header
Fußball 17.08.2019 von Alexander Stahl

Die SSV Familie bedankt sich bei der SPEDITION HÖHNER für ihr phänomenales Engagement - DANKE!!!

Fußball 16.08.2019 von Daniel john

Stadionheft "Vorspiel" Ausgabe 5/2019

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison 2019/2020 erscheint eine neue Ausgabe des Stadionheftes "Vorspiel".

Fußball 14.08.2019 von Alexander Stahl

SSV-Fußball-Camp war wieder ein toller Abschluss der Sommerferien

Von Mittwoch bis Freitag stand beim SSV der Jugendfußball im Mittelpunkt. In kleinen Trainingsgruppen gab es an den drei Tagen jede Menge Dribbling, Passspiel, Torschuss und natürlich Spiel für insgesamt 51 Kinder und Jugendliche.

Bereits zum dritten Mal fand in der letzten Ferienwoche das vereinseigene SSV-Fußball-Camp statt und es gab ein buntes Programm, das nicht nur Fußball beinhaltete, sondern auch den obligatorischen Schwimmbadbesuch. Wieder über fünfzig Kinder sprechen eine deutliche Sprache, was die Resonanz und die Wertschätzung des Camps durch Kinder und Eltern betrifft.

Das Wetter spielte zum Glück an allen Tagen ziemlich gut mit. So war der Mittwoch, bei sehr angenehmen Temperaturen und doch recht viel Sonnenschein, der ideale Einstiegstag mit zwei anstrengenden Einheiten. Dribbling und Funino standen dabei bei den Jüngeren im Mittelpunkt bzw. die Ballan- und Ballmitnahme bei den D-Jugendlichen. Auch der Donnerstag sollte komplett trocken und sogar recht warm bleiben, sodass man sich nach dem Vormittagstraining schnell ins Freibad nach Herschbach aufmachte. “Extra“ für die Gruppe des SSV hatte man dort ein Schwimmbadfest organisiert und es gab einige schöne Stationen. Der DJ sorgte für gute Stimmung und sogar die SSV-Hymne wurde gespielt. Es war einfach eine tolle Zeit in Herschbach, die fast zu schnell verging. Unser letzter Tag stand voll im Zeichen des Jahrgangsübergreifenden Turniers, das am gesamten Nachmittag gespielt wurde und bei dem am Ende der FC Bayern und Real Madrid das Endspiel bestritten. Toll, wie die Kinder unterschiedlichen Alters miteinander spielten und sich gegenseitig unterstützten. Mit dem Abschluss des Turniers und der Verabschiedung durch Jugendleiter Stahl, begann dann ein kräftiger Regenschauer, doch da war das Camp 2019 bereits Geschichte und alle auf dem Heimweg.

Der SSV Weyerbusch bedankt sich bei allen Kindern für die Teilnahme, bei den Eltern für das geschenkte Vertrauen, bei allen Förderern/Freunden und bei allen Helferinnen und Helfern, ohne die unser Camp nicht möglich gewesen wäre. Ein besonderer Dank gilt den Müttern und Vätern für die Hilfe bei der Essensausgabe und beim Bereiten des Obstes für den Nachmittag. Ganz lieben Dank den Trainern, die drei Tage ihres Jahresurlaubes in unser Camp investiert und diese Leistung komplett ehrenamtlich erbracht haben. Ein überragendes Engagement, das nicht hochgenug wertzuschätzen ist, unser Vereinsleben enorm bereichert und es auch ein Stück weit ausmacht. Wir als Verein sind sehr froh euch zu haben und stolz auf eure phantastische Einsatzbereitschaft. Dies gilt nicht nur für den Einsatz der Trainer bei unserem Camp, sondern trifft auf alle TrainerInnen zu, die die gesamte Trainingsarbeit über das Jahr hinweg leisten und bei den vielen Veranstaltungen des SSV anpacken, helfen und unterstützen. DANKE!

Wir sehen und 2020? Wäre doch eine klasse Sache wieder mit dabei zu sein!

Fußball 12.08.2019 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: Kreispokal 19/20: "Erste" zieht verdient in die nächste Runde ein

SSV I gewinnt das erste Pflichtspiel der Saison mit 2:1 (1:0) gegen die SG Herdorf II

Mit einem verdienten 2:1 Sieg konnte die Mannschaft um Trainer Ingo Neuhaus am gestrigen Sonntag das Ticket für die nächste Runde im Bitburger Kreispokal 19/20 lösen. Gegen den Liga-Konkurrenten SG Herdorf II zeigte man über weite Strecken ein engagiertes und Phasenweise tolles Fußballspiel. Jan Reinhardt belohnte das konzentrierte Auftreten seines Teams in der 22. Minute mit dem 1:0 aus 14 Metern. Viele gute Möglichkeiten konnten bis zur Halbzeit nicht mehr genutzt werden, um bereits frühzeitig die Weichen auf Sieg zu stellen. 

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte, mit dem ersten Angriff, Benny Eckenbach das 2:0 auf dem Fuß, konnte aber den Ball nicht mehr entscheidend erreichen um den heran laufenden Keeper der Herdorfer zu umspielen. Weitere 100% folgten durch Julian Görzen, Nils Esser und Pascal Heil die allesamt vergeben wurden.

So war es dann eine Unachtsamkeit in der Abwehrreihe, sowie eine der vielen neuen Regeln, die hier allerdings nicht zu unserem Gunsten ausgelegt wurde und Herdorf kam mit einem indirekt ausgeführten Freistoß innerhalb des Strafraumes zum überraschenden 1:1 (62.).

Fortan hatte man etwas den Faden verloren und das Druckvolle Spiel unseres Teams verflachte zunehmend. Es dauerte 15 Minuten bis man durch eine gute Möglichkeit, vorgetragen durch den unermüdlichen Nils Esser, der in der Mitte Benny Eckenbach bediente, wieder wach wurde. Nun zog man das Tempo wieder an und setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest. Die Entscheidung dann in der 79. Minute. Der agile Dustin Ring, der über die rechte Seite das Spiel öffnete, kann einen druckvollen Pass nach innen spielen, wo Pascal Heil den Ball geschickt durch die Beine lies und der starke Jan Reinhardt vollendet mit einem Direktschuss aus der Drehung in den rechten Winkel zum 2:1 für die Hausherren. 

Am Ende ein verdienter Sieg des SSV, die damit in Runde Zwei des Bitburger Kreispokals stehen. Gegner hier wird am 04.09.19 - 19:30 Uhr der Nachbar SG Altenkirchen II sein, die sich zum Derby auf unserer Anlage einfinden werden.

"MACHEN! - Jetzt erste Recht!"

Fußball 07.08.2019 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: Testspiel: SSV I bleibt auch im letzten Testpiel sieglos

SSV I unterliegt im letzten Testspiel gegen die A-Junioren der JSG Wisserland/Schönstein (Bezirksliga Ost) 0:1

Durch einige Umstellungen innerhalb der Mannschaft, hatte man gerade in der ersten Hälfte erhebliche Probleme gegen die agilen Junioren ins Spiel zu kommen. Auch wenn die JSG spielerisch das Tempo bestimmte und gerade in der Offensive immer wieder Gefahr ausstrahlte, hatte der SSV durchaus Möglichkeiten u.a. durch Jan Reinhardt und Kai Gippert zum Erfolg zu kommen. Im Gegenzug erzielten die Gäste aus leicht abseitsverdächtiger Position die Führung zum 0:1 und hätten durchaus bis zur Pause nachlegen können, stand allerdings Max Steffen im Tor des SSV im Weg oder der Gegner verzog knapp.

Nach der Halbzeitpause trieb vor allem Björn Abel, der durch Trainer Neuhaus aus der 4er Kette ins Mittelfeld beordert wurde, sein Team nun nach vorne. Durch die mittlerweile auch körperliche Präsenz der Hausherren, schnürte man den Gegner weitestgehend in der eigenen Hälfte ein, lediglich durch Konter konnte sich die JSG etwas Luft verschaffen hatte aber bis zum Ende des Spiels keine zwingende Torchance mehr zu verzeichnen. Durch den erhöhten Druck ergaben sich nun auch erstklassige Einschußmöglichkeiten u.a. durch Björn Abel und Pascal Dielmann, die allerdings durch den Junioren Keeper glänzend pariert wurden. Am Ende sollte kein Tor mehr fallen und es blieb bei der knappen Niederlage der Hausherren.

Am kommenden Sonntag den 11.08. um 14 Uhr geht es los mit den Pflichtspielen, wenn die SG Herdorf II zum Pokalspiel zu Gast ist. Bleibt abzuwarten ob Trainer Ingo Neuhaus die richtige Mischung findet, um optimal in die Saison zu starten. Das Team würde sich über eine zahlreiche Unterstützung zum Auftakt in die Saison 19/20 freuen.

"MACHEN! Jetzt erste Recht"!

Fußball 03.08.2019 von Alexander Stahl

Alexander Stahl und Torsten Gerhardt beim Austausch der Trainer-Elite in Kassel

62. Internationaler Trainer-Kongress (ITK) des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) vom 29. bis 31. Juli 2019 in Kassel

„Der Trainer als Coach – Wege zur Leistungssteigerung im Jugend-, Amateur- und Spitzenfußball “ lautete das Thema beim Internationalen Trainer-Kongress des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer, der in den vergangenen Tagen in Kassel stattfand. Mit von der Partie waren auch Torsten Gerhardt und Alexander Stahl, die sich bei diesem Stelldichein der Fachleute über die neuesten Trends im Trainerwesen informierten.

Julian Nagelsmann, Sandro Schwarz, André Breitenreiter, Martina Voss-Tecklenburg, Ewald Lienen, Manuel Baum, Daniel Niedzkowski, Meikel Schönweitz, Markus Weise – die Liste der Top-Referenten während des 62. ITK des BDFL las sich wie ein „Who is Who?“ des deutschen Fußballs. „Mit diesen herausragenden Referenten ist uns eine interessante und äußerst informative Fortbildungsveranstaltung gelungen“, zeigte sich BDFL-Präsident Lutz Hangartner mit dem Verlauf des Kongresses sehr zufrieden.

Die deutschen Fußballtrainer mit A-Lizenz und Fußball-Lehrer Lizenz sowie Kollegen aus Europa und Übersee, darunter 40 führende Trainer/Trainerausbilder aus 30 Ländern, trafen sich zur zentralen Fortbildung des BDFL vom 29. bis 31. Juli 2019 in Kassel.

„In spannenden Referaten und gut aufgebauten Praxis-Demonstrationen gab es eine ganze Reihe interessanter Erkenntnisse, die wertvoll in die künftige Trainerarbeit eingebaut werden können“, so Gerhardt. Stahl ergänzte, „dass Hinweise aus Wissenschaft und Trainingslehre ebenso wie Anregungen zur Spieltaktik äußerst hilfreich seien, um immer auf den neusten Stand zu sein“.

Für Gerhardt, der vor wenigen Wochen mit seiner Mannschaft das Double bei den A-Junioren feiern konnte, gehörte der Vortrag von Philipp Dahm, Individualtrainer der TSG Hoffenheim, zum Thema „Individualtraining – Struktur und Coachingschwerpunkte bei der TSG 1899 Hoffenheim“ zu den Highlights. Stahl, der für den Fußballverband Rheinland in der C-Trainerausbildung tätig ist, fand sich besonders in den Ausführungen von Markus Hirte, Leiter der DFB-Talentförderung, wieder, der sich mit neuen Wettspielideen des DFB im Jugendfußball befasste.

Insgesamt war der ITK wieder eine gelungene Weiterbildung des BDFL, die den beiden Trainern neue Impulse für das Coaching und die aktuelle Trainingsarbeit lieferte.

Fußball 03.08.2019 von Alexander Stahl

Tag der Jugend am 17.08.2019

Fußball 01.08.2019 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: Testspiel: SSV unterliegt dem VfL Hamm knapp mit 2:3

Knappe Niederlage im Testspiel gegen den A-Ligisten aus Hamm

Zwei unterschiedliche Halbzeiten unseres Teams konnten die, doch zahlreichen, Zuschauer am gestrigen Mittwoch-Abend im Testspiel gegen den VfL Hamm verfolgen. Nach anfänglicher Findungsphase im neu getesteten System 5:3:2 / 3:5:2, konnte man mehr und mehr das Spielgeschehen übernehmen und einige gute Einschußmöglichkeiten durch Justus Hassel, Kai Gippert und Björn Abel verzeichnen, die allerdings noch allesamt knapp Ihr Ziel verfehlten. Auf der anderen Seite ließ man nicht viel zu und lediglich eine gefährliche Situation wurde durch Kevin Kollikowski im Tor des SSV mit einer Glanzparade zur Ecke entschärft.

In der Druckphase war es dann Kai Gippert, der Pascal Heil mustergültig in Szene setzt. Heil scheitert zwar am herauslaufenden Mert Zeycan im Tor des VfL, steht allerdings Nils Esser goldrichtig um den von Zeycan parierten Ball, aus spitzem Winkel, platziert im unteren Eck zum 1:0 (31.) für den SSV zu versenken.

Mit der bis dahin durchaus leicht verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause. Gleich 4 mal wurde zur 2. Halbzeit gewechselt, welches den Spielfluss, wie auch die Grundordnung ordentlich durcheinander brachten. Mehr und mehr kam der VfL besser ins Spiel und konnte durch aggressives Offensivpressing das Spiel nun kontrollieren. Folgerichtig fiel in kurzer Zeit das 1:1 (52.) und das 1:2 (60.) für die Hausherren. 

SSV Trainer Ingo Neuhaus stellte nun wieder auf 4:3:3 und sein Team fand zwar nicht komplett, aber wieder besser ins Spiel und befreite sich allmählich aus der Umklammerung. Nun konnte man wieder einige Akzente setzen und durch das "etwas" ungestüme Eingreifen, des nun im VfL Tor stehenden Niklas Quarz gegen SSV Stürmer Pascal Heil, führte zum Elfmeterpfiff des wieder einmal gut leitenden Schiedsrichters Julian Jung.

Zwar konnte Quarz den Elfmeter von Björn Abel noch parieren, schob Abel aber im Nachsetzen zum 2:2 (82.) Ausgleich ein. Durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft erzielte Hamm am Ende doch noch den nicht unverdienten Siegtreffer zum 2:3 (90.).

Trotz der Niederlage war Neuhaus nicht ganz unzufrieden, "Wir haben vor allem in der ersten Hälfte sehr gute Ansätze in den Vorgaben der Grundordnung, des neuen Systems und des Gegenpressings gezeigt. Die zweite Hälfte hat deutlich gemacht, dass wir in der Breite weiter daran arbeiten müssen, um alle auf Stand zu bringen". Auch das Fehlen einiger Stammkräfte lässt Neuhaus nicht als Ausrede zu, "Das wäre bereits im Vorfeld eine Entschuldigung für eine evtl. Niederlage. Jeder hat die Möglichkeit sich in solchen Testspielen zu zeigen und seine Aufgabe zu erfüllen, egal wer auf dem Platz steht. Laufen und Kämpfen kann außerdem jeder, hier kompensiert man etwaige technische und taktische Unzulänglichkeiten. Alles auf das Fehlen einiger Stammkräfte zu schieben ist zu einfach", findet Neuhaus deutliche Worte gegenüber solchen Aussagen.

Weiter geht es am kommenden Samstag 03.08.19 um 15 Uhr gegen die DjK Fernthal II auf heimischem Kunstrasen. Dies ist gleichzeitig auch der letzte Test bevor es mit dem Kreispokalspiel am Sonntag 11.08.19 um 14 Uhr gegen Liga-Konkurrent SG Herdorf II in die Pflichtspiele geht.

"MACHEN! - Jetzt erst Recht!"

Fußball 29.07.2019 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: Einladung: Saison 19/20 - Die neuen Regeln...

E I N L A D U N G

Eine neue Saison bedeutet auch immer Neuerungen im Spielbetrieb. Hierzu zählen insbesondere die Regeln für Spieler und Trainer, die in diesem Jahr sehr umfangreich sind. 

Hierzu konnten wir unseren Schiedsrichter Nils Schneider gewinnen, der am 02.08.19 ab 20:45 Uhr zu den neuen Regeln, im Vereinsheim des SSV, referieren wird. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen diesem Event beizuwohnen, um Top vorbereitet zu sein wenn es rund um unseren Lieblingssport geht. Selbstverständlich ist auch für die Bewirtung durch unseren Vereinswirt Bernd Thenert gesorgt.

 

Fußball 25.07.2019 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: VG-Pokal 2019: Thema für die "Erste" schnell erledigt

SSV I verabschiedet sich schnell aus dem VG-Pokal 2019

Spiel 1: SSV - SG Ellingen 0:2 (45 Min)

Gegen die SG Ellingen (0:2) sowie ein gemischtes Rheinlandliga/B-Klassen Team aus Neitersen/Altenkirchen (0:3), war für die "11" von Trainer Neuhaus nichts zu holen. Bei fast 40 Grad trat der SSV mit dem "fast" letzten Aufgebot (gleich 16 Ausfälle) an, nahm man zumindest am VG-Pokal teil und konnte so, nach Absage von Niedererbach sowie Ingelbach, die Gruppenspiele alle an einem Abend erledigen. So stand man mit TW Trainer Jürgen "Hein" Pohl im Tor, sowie Spielern aus der "Zweiten" Garnitur und einem A-Jgd Spieler (Luca Künstler) dem ungleichen Kräftemessen entgegen.

Gegen Ellingen war man überraschend über weite Strecken das bessere Team, konnte man allerdings aus den vielen gut herausgespielten Torchancen nichts zählbares herausschlagen. Es reichten dann 2 Patzer in der Defensive, um den "Ellinger-Jungs" 2 Tore zum 0:2 Endstand aufzulegen.

Spiel 2: SSV - SG Neitersen/A 0:3 (45 Min.)

Direkt im Anschluss an das Spiel gegen Ellingen hatte man gegen die "Mischung" aus Neitersen/Altenkirchen nichts mehr entgegenzusetzen. Am Ende stand es 3:0 für die Kombinierten und mit dieser Niederlage verabschiedete man sich aus dem VG-Pokal.

Trainer Ingo Neuhaus zeigte sich hierüber noch nicht mal verärgert, "Ich muss den Jungs ein Kompliment machen, bei dieser Hitze und der Kader-Zusammenstellung, noch so gut abgeliefert zu haben. Nun können wir uns am Wochenende, im Trainingslager, auf die wichtigen Sachen konzentrieren. Es gibt noch viel in den Einheiten umzusetzen, da wiegt das Ausscheiden nicht unbedingt schwer".

"MACHEN! - Jetzt erst Recht!"

 

Zurück 1 3 4 5 6 7 8 9 ... 16 17
Beitragsarchiv