header
Fußball 07.04.2020 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: 1. Mannschaft: Vertragsverlängerung

++Signed !++ Cheftrainer Ingo Neuhaus verlängert seinen Vertrag.

Auch wenn die momentane Situation nicht viel Spielraum für positive Vereinsmeldungen hergibt, können wir trotzdem eine wichtige und richtungsweisende vermelden.

Ingo Neuhaus, Trainer der 1. Mannschaft des SSV, hat seinen laufenden Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert. Neuhaus der nach dem Abstieg im Sommer 2019 das Amt von Stefan Hertling übernommen hat, geht somit in sein zweites Jahr für den SSV.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Ingo weiter an uns binden konnten. Die laufende Saison zeigt das die Verpflichtung nach dem Abstieg die richtige gewesen ist. Ingo hat in den vergangenen Monaten hervorragende Arbeit geleistet und verfolgt zu 100% die Philosophie des SSV. Er hat in kürzester Zeit, nach dem bitteren Abstieg in die B-Klasse, die Mannschaft aus einem Tief geholt, sie weiterentwickelt und zu einem richtigen Team geformt“, freut sich der 1. Vorsitzende Alexander Völz, dem es gelungen war den Elite-Jugend Lizenz Inhaber nach Weyerbusch zu lotsen.

„Meine Arbeit hier hat erst begonnen und ich freue mich, weiter mit dem Team, in dem noch viel Potential schlummert, zu arbeiten. Die Mannschaft ist hoch motiviert dazuzulernen und sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln, welches sie in den letzten Monaten auch eindrucksvoll bewiesen hat.“

Bis eine kleine Ausnahme haben auch alle Spieler ihre Zusage gegeben, die Fußballschuhe weiterhin für den SSV zu schnüren, unabhängig wie die Entscheidung des Fußballverbandes für die laufende Saison ausfällt.

In Bezug auf die kommende Spielzeit, sieht es im Moment so aus, dass noch eine kleine Überraschung für Ingo Neuhaus bereitsteht. „Mal schauen ob wir seine Vertragsverlängerung mit einem Neuzugang als Ostergeschenk etwas aufwerten können. Die Gespräche mit seinem potenziellen Wunschkandidaten sind bereits weit fortgeschritten, so dass wir Ingos Osternest vielleicht noch etwas füllen können,“ schmunzelt Alexander Völz.

„MACHEN – Jetzt erst Recht!!“

Fußball 13.03.2020 von Alexander Stahl

Spielbetrieb bis mindetsens zum 31. März 2020 ausgesetzt!!!

Der Spiel-und Trainingsbetrieb in der Fußballabteilung des SSV Weyerbusch ruht ab dem heutigen Tag! Der Fußballverband Rheinland hat heute beschlossen, dass alle Spiele und Verbandsmaßnahmen (Trainerlehrgänge und Verbandsauswahlmaßnahmen) vorerst bis einschließlich 31. März 2020 eingestellt werden. Wir bleiben mit dem Fußballverband und den zuständigen Stellen in engem Kontakt und werden bei Veränderungen schnellstmöglich Informationen weitergeben.

Hier die Mitteilung des Verbandes im Wortlaut:

Liebe Fußballfreunde,

der Fußballverband Rheinland hat in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband Südwest aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb vorerst einzustellen. Dies betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle und gilt zunächst bis einschließlich Dienstag, 31. März 2020. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Schiedsrichter können in diesem Zeitraum nicht angefordert und eingesetzt werden. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen komplett. Der FVR weist darauf hin, dass die Durchführung des Trainingsbetriebs in der Verantwortung der Vereine liegt. Oberste Priorität hat derzeit die Senkung der Infektionsrate. Daher spricht der Fußballverband Rheinland die ausdrückliche Empfehlung aus, in dieser Zeit auch den Trainingsbetrieb auszusetzen.

Auch der Lehrgangsbetrieb sowie alle weiteren Maßnahmen wie Vereinsdialoge und der Einsatz des DFB-Mobils werden bis zum 31. März 2020 ruhen.

„Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, angesichts der aktuellen Lage ist sie aber ohne Alternative. Die nicht abzusehende Entwicklung der Infektionsgefahr durch den Coronavirus macht es im Sinne unserer gesellschaftlichen Verantwortung zwingend erforderlich, dass auch der Amateurfußball dazu beiträgt, die Weiterverbreitung des Virus zu hemmen“, sagt Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland. „Die Führungsebene des Fußballverbandes Rheinland ist im ständigen Kontakt mit staatlichen Institutionen und dem DFB, um die Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu gegebener Zeit wieder zu ermöglichen.“

Über aktuelle Entwicklungen zum Thema Coronavirus informiert der Fußballverband Rheinland auf der Verbandswebsite: https://www.fv-rheinland.de/coronavirus-informationen-zum-spielbetrieb-im-fvr/

Mit freundlichen Grüßen

Ihr FVR-Team

Fußball 13.03.2020 von Alexander Stahl

Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung wird verschoben

Die für kommenden Mittwoch vorgesehene Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung wird verschoben! Aufgrund der aktuellen Entwicklungen, wird die Jahreshauptversammlung zu einem späteren Termin nachgeholt werden. Über die Neuterminierung wird schnellstmöglich informiert!

Fußball 08.03.2020 von Alexander Stahl

F1-Junioren SSV Weyerbusch U9: Zum Abschluss leider AUS im Viertelfinale

Zum Abschluss der Hallensaison traten unsere Kicker zum Turnier in Westerburg an. Im ersten Turnierspiel gegen die Kinder des SV Hadamar aus Hessen, waren unsere Spieler noch nicht richtig wach und so ließ man dem Gegner zu viele Freiheiten, die dieser zu drei Treffern nutzen konnte. Da waren die Jungs natürlich etwas geknickt, aber schon im zweiten Spiel gegen die JSG Rennerod lief es deutlich besser und man konnte deutlich gewinnen. Im letzten Gruppenspiel gegen die JSG Birlenbach musste man gewinnen, um sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Das gelang den Jungs auch und man konnte zudem, wie schon in den Spielen zuvor, einige gute Aktionen sehen. Jetzt hieß der Gegner im Viertelfinale Sportfreunde Eisbachtal. Die Jungs aus Nentershausen waren in den Spielen des Turniers jeweils deutlich überlegen und so konnten auch unsere Jungs nur nach Kräften dagegenhalten. Am Ende war es eine recht deutliche Niederlage für den SSV, wobei die Kinder toll gespielt und gekämpft haben. Manchmal hat man es eben mit Gegnern zu tun, die noch besser sind! Für unsere Kicker ist das aber eher ein Ansporn, um in den nächsten Trainingseinheiten fleißig zu lernen und dann demnächst wieder als Sieger den Platz zu verlassen.

Wer Lust hat mit uns zu kicken, ist immer herzlich willkommen! Wir trainieren immer dienstags von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr und donnerstags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Also wir sehen uns!

Fußball 07.03.2020 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: Testspiel: SSV Weyerbusch I - SG Alpenrod/L/U/N 5:3 (1:2)

Tabellenführer B-Klasse Tabellenführer der A-Klasse - 8 Tore, Hattrick und ein Tor aus 45 Metern ...

Viel geboten bekamen die anwesenden Zuschauer im Kräftemessen der beiden Tabellenführer der Kreisliga B II und der A-Klasse WW/Sieg. 8 Tore in einem rasanten Siel, sowie einen Hattrick von Jan Reinhardt, der zudem noch das schönste Tor des Abends erzielte.

Neue Systeme testete Trainer Ingo Neuhaus im Spiel gegen die SG Alpenrod, welche sich durchaus als Erfolg verzeichnen lassen können. Nach dem schnellen Führungstreffer durch Jannick Künstler (1.) und nach einer gewissen Findungsphase, kamen die Hausherren gut ins Spiel. Trotzdem zeigte Alpenrod dem SSV mit zunehmender Spielzeit das ein oder andere mal die Fehler auf, die man abstellen muss, um künftig auch flexibel in der Grundformation zu agieren. Alpenrod kam nun immer besser ins Spiel und stellte die Defensivreihe, insbesondere über ihre schnellen Flügelspieler, vor Probleme. Genau über diese Positionen konnte Alpenrod schnell die Führung der Hausherren egalisieren (8.) und in der 18. Minute, sogar nicht unverdient, mit 2:1 in Führung gehen.

In der 28. Minute musste Neuhaus bereits den angeschlagenen Torschützen Jannik Künstler, sowie auch im Anschluss, den dafür eingewechselten Pascal Dielmann (36.) aus dem Spiel nehmen. Dies tat dem Spielverlauf keinen Abbruch und es entwickelte sich nun ein, insbesondere im Mittelfeld, Zweikampf geführtes Spiel, in dem Alpenrod leichte Feldvorteile verzeichnen konnte, ohne allerdings zählbares herauszuholen. Der SSV nahm nun auch den Kampf an und biss sich immer mehr ins Spiel. Bis zur Halbzeitpause spielte man jetzt auf Augenhöhe, ohne das beide Mannschaften zwingende Torchancen heraus spielen konnte. 

In der zweiten Hälfte stellte Neuhaus, personal bedingt, nochmals die Grundformation um, um vor allem im Mittelfeld die Räume für die spielerisch starken Alpenroder zuzumachen. Dies erwies sich als richtige Entscheidung spielte nun weitestgehend nur noch Weyerbusch. Durch viele gewonnene Zweikämpfe kam man auch spielerisch noch besser in die Partie und es gelang immer wieder die Gäste in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Insbesondere der eingewechselte Jan Reinhardt trumpfte nun auf. Auch wenn sein kongenialer Sturmpartner Benedict Eckenbach arbeitsbedingt nicht dabei sein konnte, kümmerte Reinhardt nicht und ließ seinem schnellen 2:2 in der 49. Minute das 3:2 (59.) für die Hausherren folgen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld erkennt Reinhardt, dass der Gästetorwart etwas zu weit vor dem Tor postiert ist und hebt den Ball aus 45 Metern unter die Latte. Auch im Anschluss spielte nur noch Weyerbusch und gestattete den Gästen lediglich noch einige Befreiungskonter, die allerdings immer wieder in der Kette, um die Starken Justus Hassel und Jan Streginski, entschärft wurden. 

Weiter ging es in Richtung Alpenroder Tor und der nun aufdrehende Pascal Heil bedient im Zentrum Jan Reinhard, der mit seinem lupenreinen Hattrick zum 4:2 für die Hausherren abschließt. Weiter ging es nur in eine Richtung. Mittlerweile gewann man fast jeden Zweikampf im Mittelfeld und insbesondere die zweite Kette um Dominik Schick, Dustin Ring, Kai Gippert und Björn Abel verdienten sich Fleisspunkte. In der 86. Minute war es dann der aufgerückte Justus Hassel, der einen scharf sowie flach hereingetretenen Freistoß am langen Pfosten ins Tor Grätscht und das 5:2 erzielt. Des Schlusspunkt setzt dann doch der Tabellenführer der A-Klasse. In der 90. Minute gelingt den Gästen noch das 3:5, welches allerdings nur noch Ergebniskorrektur bedeutete.

Am Ende ein hochverdienter Testspielsieg der Hausherren, welcher für Trainer Neuhaus viele Erkenntnisse mitbrachte. "Wir haben heute zwei, für uns recht unbekannte, Systeme gespielt und ich bin hochzufrieden wie wir diese Umgesetzt haben. Insbesondere nach der Umstellung in der zweiten Hälfte haben wir das richtig gut gemacht", zieht Neuhaus eine positive Spielbilanz.

Am Wochenende 14.-15.03.2020 soll noch ein Testspiel erfolgen, bevor es dann eine Woche später (22.03.2020 - 14:30 Uhr), zum Auftakt der Rückrunde, auf heimischem Kunstrasen gegen die SG Berod/L II wieder auf Punktejagt geht. Infos hierzu werden zeitgerecht bekannt gegeben.

Bild: Jan Reinhardt - Dreifacher Torschütze

"MACHEN - Jetzt erst Recht!"

Fußball 04.03.2020 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: Sponsoring: 1. Mannschaft mit neuen Ausweichtrikots

1. Mannschaft des SSV freut sich über neuen Trikotsatz

Im Namen des Vereins, des Trainerteams und insbesondere der 1. Mannschaft des SSV, bedanke ich mich bei der Firma "Auto-Adorf" aus Altenkirchen für diese Aktion. Zustande gekommen ist der Kontakt durch SSV Spieler Fabian Schumacher, der als einer der Haupt- und Topverkäufer bei Dirk Adorf beschäftigt ist. Bereits im letzten Jahr wurden die Trikots der Mannschaft übergeben, möchten wir es natürlich, auch wenn etwas verspätet, nicht versäumen einen großen Dank auszusprechen.

In der heutigen Zeit, wo das Geld nicht nur in den kleinen Vereinen knapp ist, sondern auch Sponsoren mittlerweile, fürs Sponsoring,ein geringeres Budget haben als noch in den Jahren zuvor, ist es umso höher zu werten, dass Dirk Adorf sich bereit erklärt hat uns den neuen Ausweich-Trikotsatz zu sponsern

Danke lieber Dirk und bleib uns weiterhin wohl gesonnen. Wir würden uns freuen Dich mal bei uns auf dem Sportplatz begrüßen zu dürfen, um auch einen persönlichen Dank auszusprechen.

Ingo Neuhaus

Trainer SSV Weyerbusch

Fußball 03.03.2020 von Alexander Stahl

Tolle Spiele und viele Tore beim 3. SSV-Hallen-Cup

Fast schon traditionell machten die Bambinis den Anfang und spielten sich in die Herzen der vielen ZuschauerInnen. Auf zwei kleinen Feldern ging es hin und her. Da wurde gedribbelt und jedem Ball hinterher gerannt. Die SpielerInnen zeigten klasse Schüsse, die oft von den Torhütern grandios gehalten wurden, aber auch immer wieder unhaltbar im Tor landeten. Damit auf zwei Feldern gespielt werden konnte, hatte man Bambinitore nach Altenkirchen gebracht und das Konzept kam wieder sehr gut an, da in der Mitte zwischen den Feldern Matten zum Toben einluden, die reichlich genutzt wurden. Lieben Dank an die Spedition HÖHNER für den Transport und hier besonders an Marc, Tobi und Björn! Nach der letzten Schlusssirene hieß es dann Aufstellung für die Siegerehrung zu nehmen. Unter dem Jubel der ZuschauerInnen wurde jedem Kind ein kleiner Pokal überreicht, der stolz in die Luft gehalten wurde, was klasse Motive für so manches Erinnerungsfoto gab.

Nach einer kurzen Umbauphase ging es am ersten Turniertag mit den Spielen der E-Jugendmannschaften weiter. Zehn Teams waren angereist und spielten in zwei Gruppen um den Turniersieg. Schon in den Gruppenspielen zeichneten sich die Favoriten des Turniers ab und setzten sich auf die beiden Plätze, die zur Teilnahme an den Halbfinals berechtigten. In beiden Gruppen musste die Tordifferenz über die Reihenfolge entscheiden. Während im Anschluss die Halbfinals eine klare Sache für die Mannschaften der SG Orlen und der JSG Hamm/Niederhausen waren, ging es in den Endspielen extrem spannend zu. So konnte sich das Team des SSV Weyerbusch in der Entscheidung vom Punkt knapp gegen die JSG AK/Neitersen durchsetzen. Im Endspiel waren sich beide Teams ebenbürtig und nach dem Führungstreffer der SG Orlen, lag der Ausgleich in so mancher Aktion in der Luft. Am Ende sicherte sich der Gast aus Hessen aber verdient den Turniersieg und nahm den großen Siegerpokal mit in die Heimat. Ein herzlicher Dank an Christian Hassel, der mit seinem Team in die alte Heimat kam und sich mit seiner Truppe über diesen Erfolg freuen durfte.

Zum Abschluss des ersten Turniertages traten acht C-Jugendteams zum Vergleich an. In zwölf Vorrundenspielen fielen insgesamt 28 Treffer, die in Gruppe die JSG AK/Neitersen und den SSV Weyerbusch I in die Halbfinalspiele brachte, sowie in Gruppe B die Teams der JSG Gebhardshainer Land und die JSG Hammer Land I. In sehr fairen Spielen, konnten die Mannschaften der JSG AK/Neitersen und die JSG Gebhardshainer Land das Finale erreichen. Im kleinen Finale siegte die JSG Hammer Land gegen den SSV Weyerbusch und im anschließenden Finale konnte die JSG AK/Neitersen kurz vor Schluss den Siegtreffer gegen das Team der JSG Gebhardshainer Land erzielen und damit den Turniersieg feiern.

Der zweite Turniertag startete mit dem Turnier der 2011er F-Jugendlichen. Da leider eine Mannschaft nicht erschien, musste der Spielplan kurzfristig umgestellt werden. Dadurch ergaben sich zwei 4er-Gruppen und anschließend fanden noch weitere Partien untereinander statt, sodass in der Turnierzeit fünf Spiele von je zehn Minuten untergebracht werden konnten. Viele Spiele endeten knapp und waren sehr ausgeglichen, sodass es immer wieder spannend war und viele Aktionen und Tore auf beiden Seiten zu sehen waren. Zur Siegerehrung nahmen die Teams vor der Turnierleitung Aufstellung und ließen sich für ihre Leistungen mit je einem kleinen Pokal belohnen. Direkt im Anschluss starteten die 2012er F-Jugendlichen. Hier hatten sechs Mannschaften gemeldet, die in Spielen untereinander antraten. Da war mächtig Gewusel in der Halle und die Zuschauer unterstützten die Teams nach besten Kräften. Toll anzusehen, mit welcher großen Begeisterung die Kinder dem runden Leder nachjagten und sich über jede gute Aktion freuten und untereinander jubelten. Die Pokale bei der Siegerehrung waren da der verdiente Lohn für die grandiosen Leistungen der Kinder.

Das Turnier der D-Jugend bildete den Abschluss des Turnierwochenendes in der Sporthalle auf der Glockenspitze. In diesem Turnier gab es insgesamt die meisten Tore zu sehen und viele klasse Aktionen wurden herausgespielt und führten zu Torerfolgen. Insgesamt zappelte der Ball in den insgesamt 16 Spielen 46 Mal im Netz. Nach dem zweiten langen Turniertag standen die vier Teilnehmer der Finalspiele zur Siegerehrung bereit und empfingen die Pokale für die erfolgreichen Spiele. Den vierten Platz belegte die JSG Kannebäckerland und auf dem dritten Platz landete die Mannschaft der JSG Atzelgift. In einem spannenden Finale setzte sich das Team der JSG AK/Neitersen gegen die JSG Rossbach/Herschbach durch und verdiente sich den Siegerpokal mit ihrer abgeklärten und passspielgeprägten Spielweise. So fielen die Tore des Siegerteams fast ausschließlich aus dem Kombinationsspiel heraus und führten so zum Turniersieg.

Der SSV Weyerbusch bedankt sich sehr herzlich bei allen HelferInnen, den Eltern für die Übernahme der Dienste, sowie die Kuchen und Waffelteigspenden. Besonderer Dank gilt den Schiedsrichtern der beiden Turniertage, die sich bereit erklärten die vielen Spiele zu leiten. Zudem bedanken wir uns für die große Unterstützung unserer Sponsoren und Förderer. Fehlen darf auch nicht der Dank an die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld für die Nutzung der Sporthalle und die beiden Hallenwarte Rudi und Peter für die geleistete Arbeit.

Das nächste Großereignis der Jugendfußballer steht bereits bald an, denn auch an Pfingsten 2020 steigen wieder die großen Jugendturniere im Rahmen der Pfingstsportwoche, dann wieder auf der Kunstrasenanlage in Weyerbusch.

Fußball 02.03.2020 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: Testspiel: SSV Weyerbusch - SG Gebhardshainer Land I 2:0 (1:0)

2:0 Testspiel Sieg gegen den A-Ligisten aus Gebhardshain - 21 Spieler im Einsatz

Nach dem anstrengenden, 3-tägigen, Trainingslager in Oberlahr (Bericht folgt) rundete das Testspiel gegen die SG Gebhardshainer Land das erfolgreiche Wochenende ab. Gleich 21 Spieler konnte Trainer Ingo Neuhaus im Laufe des Spiels einsetzen und belohnte somit alle für Ihre tolle Einstellung während des Trainingslagers.

Überraschend gut steckte man die "schweren Beine" von den Einheiten in Oberlahr weg und zeigte engagierte erste 35 Minuten gegen personell dezimierte Gäste, "Ich muss der SG um Ihren Trainer Heiko Schnabel ein Kompliment aussprechen, das sie trotz vieler Ausfälle und nur angereisten 11 Spielern das Testspiel durchgezogen haben. Viele andere Teams hätten hier womöglich im Vorfeld abgesagt", zollt Neuhaus dem Gegner größten Respekt.

Gerade zum Ende der ersten Hälfte schwanden dann doch etwas die Kräfte bei den Gastgebern und man gestattete dem Gegner am Spiel teilzunehmen, die in der 18. Minute durch ein Eigentor in Rückstand gerieten. Eine scharf herein gegebene Flanke von Pascal Dielmann wurde von Felix Hahmann, unglücklich, ins eigene Tor befördert. Weitere gute Möglichkeiten, u.a. durch Philipp Schmitz und Jannik Künstler, konnten nicht verwertet werden. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff durch den Souverän leitenden Schiedsrichter Uli Fenstermacher, bei der 1:0 Führung für die Hausherren.

Nach der Halbzeitpause schickte Trainer Ingo Neuhaus eine fast komplett neue Mannschaft aufs Feld. Dies tat dem engagierten Spiel des SSV keinen Abbruch und insbesondere die Offensive um Benedict Eckenbach beschäftigte die Abwehr der Gäste ein ums andere Mal. Nun schwanden auch bei den Gästen die Kräfte, ob der fehlenden Alternativen auf der Bank. Weyerbusch kontrollierte das Spiel, hatte weitere gute Möglichkeiten zum Torerfolg und Torjäger Benedikt Eckenbach war es vorbehalten, in der 83. Minute, mit dem 2:0 den Sack zu zumachen. 

Ein  sicherlich verdienter Sieg, dessen Aussagekraft für die kommenden Aufgaben aber eher als gering einzustufen ist. Erfreut war Trainer Ingo Neuhaus trotzdem vom Auftreten seines gesamten Teams. "Nach solch einem durchaus harten Wochenende nochmal abzuliefern, zeigt die momentane Verfassung der Mannschaft. Nicht nur bezogen auf die Leistung, sondern auch auf den Zusammenhalt innerhalb des Teams auf und neben dem Platz".  

Am kommenden Freitag den 06.03.2020 um 19:30 Uhr geht es auf heimischen Kunstrasen gegen den nächsten A-Ligisten. Der Tabellenführer der KLA-WW/Sieg, SG Alpenrod/L/U/N, ist dann zu Gast. Dies wird sicherlich eine anderer Hausnummer für das Team um Trainer Ingo Neuhaus.

Foto: Schlussmann des SSV, Kevin Kollikowski - Wieder einmal ein Garant dafür, das Spiel ohne Gegentor zu beenden

"MACHEN - Jetzt erst Recht!" 

Fußball 26.02.2020 von Alexander Stahl

3. SSV-Hallen-Cup am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende findet der 3. SSV-Hallen-Cup in der Sporthalle auf der Glockenspitze in Altenkirchen statt. 51 Teams treten bei Turnieren von den Bambinis bis zur C-Jugend an. Wir freuen uns auf unsere Gäste und wünschen allen phantastische Turniertage und viel Erfolg in den jeweiligen Spielen.

Fußball 24.02.2020 von Alexander Stahl

Vereinsdialog bringt wertvolle Einblicke und eröffnet neue Perspektiven

Am Donnerstag, den 13. Februar 2020 besuchte eine Delegation des Fußballverband Rheinland den SSV zu einem “Vereinsdialog“. Präsident, Walter Desch, der hauptamtliche Geschäftsführer des Verbandes, Armin Bertsch, Helmut Hohl aus dem Verbandsjugendausschuss und Masterplankoordinator, Sebastian Reifferscheid, hatten sich auf den Weg gemacht, um gemeinsam mit VertreterInnen des Fußballkreises Westerwald-Sieg und Vorstandsmitgliedern des SSV in den Austausch zu treten. Sehr Erfreulich für uns Weyerbuscher war die große Resonanz aus dem Fußballkreis, denn mit Willi Simon, Dennis Wallinowski, Heinz Salzer, Björn Birk, Detlef Schütz und Wolfgang Hörter waren sechs Mitglieder des Kreises anwesend. Als Vertreter der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hatte ein ehemaliger Jugendspieler, Kevin Lenz, den Weg ins Vereinsheim gefunden. Er vertrat Verbandsgemeindebürgermeister, Fred Jüngerich, und den Bürgermeister der Gemeinde Weyerbusch, Dietmar Wienhold, die beide aus terminlichen Gründen nicht anwesend sein konnten.

Eingangs erwähnte Präsident Desch, dass es beim SSV augenscheinlich keine Probleme gäbe, anders als bei anderen Dialogen, wo es teilweise um die Fortexistenz der Vereine gehe. Dass es auch in Weyerbusch einiges zu tun gibt, zeigte sich im Verlauf der Diskussionsrunde. So ist der Jugendspielbetrieb zwar sehr groß und wird mit viel ehrenamtlichem Engagement betrieben, aber die A-Jugend musste abgemeldet werden und die Eigenständigkeit des SSV hat nicht nur Vorteile. Der SSV versucht im Spannungsfeld immer größer werdender JSG`s zu bestehen bzw. dort seinen Platz zu finden. Neue Spielformen im Kinderfußball wurden ebenfalls angesprochen und in ihren Problemlagen erörtert. Ein Spielbetrieb in diesen Formen ist in Pilotprojekten immer möglich, ob das in nächster Zeit passiert, wird sich allerdings erst zeigen. Ziel aller TrainerInnen im Kinderfußball sollte es sein, dass alle Kinder möglichst viel Spielzeit erhalten, denn nur so können sich die Kinder verbessern und wirklichen Spaß am Fußball entwickeln. Häufig hätten die Vereine so ihre Probleme mit den Kommunen, berichtete Walter Desch von Vereinsdialogen in der Vergangenheit. Nicht so in Weyerbusch, wo man sich sehr über die Unterstützung von Gemeinde und Verbandsgemeinde freut und stets in regem Austausch steht. Besonders wichtig für den Verein ist dabei das neue Kleinspielfeld, welches in den nächsten Jahren entstehen wird und den Trainings- und Spielbetrieb des SSV deutlich entzerren soll. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle für die hervorragende Zusammenarbeit! Für den Bereich Social Media gab es einige interessante Anregungen und Denkansätze, die man beim SSV auch zügig angehen wird. Wer sich hier einbringen möchte, ist, wie bei allen anderen Themen, immer herzlich willkommen beim SSV.

In vielen Feldern ist man in Weyerbusch gut aufgestellt, was allerdings nicht heißt, dass man sich nicht weiter verbessern könnte. Dieses Ziel verfolgt der SSV für die Zukunft! Vielen Dank an alle TeilnehmerInnen für den angenehmen und wertvollen Austausch. Besonders danken wir Willi Simon für die Bereitstellung der Bilder zum Vereinsdialog.

1 3 5 6 7 8 9 ... 19 20
Beitragsarchiv