header
Fußball 25.09.2020 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: SSV I - SG Lautzert/Berod 4:7 (0:5)

11 Tore in einem unterhaltsamen Spiel - Reinhardt und Pavelic liefern sich Wettschießen

Am Ende des Spiels wusste man nicht so recht wie man diese Niederlage einordnen sollte, hatte man doch im Laufe mehr vom Spiel und jede Menge Chancen das Spiel auch zu gewinnen. "Ich habe der Mannschaft in der Halbzeitpause gefragt wie ich der Zeitung erklären soll, dass wir trotz dem 0:5 mehr Spielanteile und sogar mehr Chancen aufzuweisen hatten", suchte Trainer Neuhaus auch weit nach dem Spiel eine Erklärung für die ersten 45 Minuten.

Tatsächlich reichten den Favorisierten Gästen 5 Aktionen, um bereits die (fast geglaubte) Entscheidung in Abschnitt 1 herbeizuführen. Überragender Akteur vor dem Tor des SSV war Mario Pavelic der alleine die ersten 4 Treffer erzielte. Robert Müller markierte kurz vor dem Halbzeitpfiff gar das 0:5 aus Sicht der Gastgeber. Erstaunlich, aber absolut treffend die Aussage des Überragenden Gästekeepers Hrvoje Vincek nach dem Spiel, dass der SSV, nach der schnellen 0:2 Führung der Gäste, durchaus hätte mit 4:2 in Führung gehen müssen, lediglich die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor fehlte, oder eben Vincek selbst stand im Weg, der mit überragenden Paraden einen Erfolg des SSV verhinderte. Jan Reinhardt, B. Eckenbach und Jannik Künstler ließen gleich reihenweise Möglichkeiten liegen, um hier nicht schon abgeschlagen in die Halbzeit zu gehen.

Trotz des 0:5 ließ sich der SSV nicht hängen, spielte weiter offensiv und mutig nach vorne, ohne allerdings effektiv zu sein. Ein Konter sollte (eigentlich) die Entscheidung bringen, den Mario Marianovic zum 0:6 vollendete. Keineswegs gab sich der SSV geschlagen und zeigte nun eine tolle Moral und starke Mentalität.

Was dann ab der 71. Minute passierte ließ sogar Neuhaus ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Innerhalb von 8 Minuten schossen Benedict Eckenbach, als Vorarbeiter und Jan Reinhardt, als Vollstrecker den SSV zum 4:6 heran. Als dann B. Eckenbach 2 Minuten nach dem 4:6, mit einem Schuss, knapp das Tor verfehlte, ließ dies auch noch die Mine des Gästetrainers Zvonko Juranovic versteinern. 

Nun warf man alles nach vorne und Neuhaus brachte alles an Offensivkräften von der Bank, was noch zur Verfügung stand. Weiter erspielte man sich Möglichkeiten, die Abwehr der Gastgeber, um ihren überragenden Schlussmann Vincek, zu bezwingen, war es aber dann wiederum Pavelic der mit seinem 5ten Treffer, zum 4:7 (90.), den Gästesieg unter Dach und Fach brachte.

Am Ende siegte die SG Lautzert/Berod natürlich nicht unverdient muss man aber dem Team ein großes Kompliment machen, sich hier nicht aufgegeben zu haben. Lob gab es auch vom Gästetrainer "Kompliment an Weyerbusch, nach dem 0:6 wäre wohl jedes Team komplett zusammengebrochen. Die Jungs haben eine tolle Moral gezeigt", so Juranovic. "Dafür kann man sich natürlich nichts kaufen, ist es aber eine zusätzliche Motivation für die kommenden Aufgaben", kommentiert Neuhaus die Aussage seines Gegenüber.

Nun heißt es die positiven Dinge herauszufiltern und die negativen weitestgehend abzustellen, um endlich den ersten Dreier in der Saison einzufahren. Der nächste harte Brocken wartet, wenn man am kommenden Sonntag in Niederfischbach zu Gast ist. Anstoß am Sonntag den 27.09.20 ist um 15:00 Uhr. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung wenn es gegen den nächsten Favoriten der Liga geht.

Bild: Jan Reinhardt erzielte 4 Treffer in 8 Minuten

"Der nächste Schritt!"

Fußball 22.09.2020 von Alexander Stahl

C-Junioren SSV Weyerbusch U15: Heimniederlage gegen die JSG Pottum

Bei schönstem Fussballwetter war heute das Topteam der JSG Siegtal Heller bei uns zu Gast. Konnten wir in der ersten Halbzeit, trotz 0-3 Pausenstand noch ein ordentliches Spiel zeigen, in dem auch einige Chancen herausgespielt wurden, so mussten wir in der zweiten Halbzeit dem hohen Tempo und den körperlich weit überlegenen Gästen Tribut zollen. So endete unser erstes Heimspiel mit einer verdienten 1-5 Niederlage. Auch in diesem Spiel hatten wie erhebliche Probleme die gut gespielten und schnellen Konter des Gegners  zu verhindern. Bedanken müssen wir uns bei unserem Torhüter, der Weltklasse hielt und eine höhere Niederlage verhinderte. Es bleibt festzuhalten, dass durch das schrumpfen unseres Kaders, Verletzungssorgen und verschiedene andere Dinge noch schwierige Wochen auf uns zukommen werden, die wir hoffentlich zu meistern wissen.

Fußball 22.09.2020 von Alexander Stahl

B-Junioren SSV Weyerbusch U17: Auswärtsniederlage in Salz

Am 18.09.2020 spielte der SSV gegen die JSG Herschbach in Salz. Der Gastgeber dominierte die Partie von Beginn an und ging schon nach 10 Minuten in Führung. Die zwei Tage zuvor noch souveräne SSV Abwehr, war in den ersten Minuten völlig überfordert und so konnte Herschbach nur 8 Minuten später auf 2:0 erhöhen. Allrounder Niki Balensiefen wechselte dann vom Sturm in die Viererabwehrkette, dass gab der Defensive etwas mehr Sicherheit, doch wieder nur 10 Minuten später fiel auch noch das 3:0 für die Heimmannschaft. Die Umstellung im Defensivbereich machte sich nun aber bemerkbar und die Abwehr des SSV stabilisierte sich.

In Hälfte zwei spielte der SSV nun besser mit, Paul Becker versuchte im Mittelfeld die Räume zu besetzen und konnte Nick Axt auch immer mal wieder gut einsetzen. Dieser musste sich aber zu oft gegen drei Gegenspieler erwehren. So reichte es nur zu einem richtigerweise nicht gegebenen Abseitstreffer von Lars Kuhn. Positiv an diesem Abend war nur, dass die Mannschaft sich nach einer desolaten ersten halben Stunde gefangen hat und die Moral hatte die Begegnung ordentlich zu beenden. Vielleicht waren die drei Ausfälle gegenüber dem Spiel zuvor einfach zu viel für ein Team, das sich noch immer finden muss.

Das nächste Auswärtsspiel in Puderbach wartet und die Hoffnung besteht, dass einige verletzte Spieler dann wieder dabei sein können.

Fußball 21.09.2020 von Alexander Stahl

Ergebnisse der Jugendmannschaften vom vergangenen Spieltag

Fußball 20.09.2020 von Daniel john

Stadionheft "Vorspiel" Ausgabe 2/2020

Zum heutigen Heimspiel unserer 1. Mannschaft gegen die SG Lautzert/Oberdreis/Berod/Wahlrod erscheint auch wieder eine neue Ausgabe des Stadionheftes.

Fußball 18.09.2020 von Alexander Stahl

B-Junioren SSV Weyerbusch U17: Erstes Heimspiel bringt ersten Sieg

Am 16.09.20 empfing die B-Jugend des SSV die JSG Siegtal/Heller zum ersten Heimspiel in Weyerbusch. Das Team des SSV war von Beginn an dominierend, jedoch oftmals beim letzten Pass zu ungenau. So dauerte es bis zur 37. Minute, ehe Nick Axt unwiderstehlich in Richtung Tor des Gastes davonzog und fulminant zur verdienten 1:0 Führung einschoss.

Nach dem Seitenwechsel war es Daniel Rudnev der zwei Gegenspieler austeigen ließ und überlegt zum 2:0 einschob. Der Gast konnte jedoch nur wenig später auf 1:2 verkürzen. Das zeigte Wirkung und die Mannschaft des SSV ließ sich verunsichern. Man bekam keinen geordneten Spielaufbau mehr zustande. Die JSG Siegtal/Heller drängte nun auf den Ausgleich, wobei die Abwehr um Jan Hollerbach, Nikita Voth, Tom Etzbach und Kjell Berners hier keine klaren Gelegenheiten zuließen. Trotzdem musste man, aufgrund der Überlegenheit der Gäste, jederzeit mit einem Gegentreffer rechnen. 15 Minuten vor Ende des Spiels hatte sich das Team aus Weyerbusch gefangen und konnte nun auch wieder mehr und mehr die Kontrolle übernehmen. Es dauerte jedoch bis zur Schlussminute, in der Nick Axt seine Farben mit dem 3:1 erlöste.

Trotz der Schwächephase nach dem Anschlusstreffer, stand am Ende der verdiente Sieg für den SSV.

Im nächsten Spiel geht es zur JSG Herschbach und auch hier werden, wie schon in den letzten beiden Spielen, einige Ausfälle zu verarbeiten sein. Das Team wird aber auch hier alles tun diese zu kompensieren, um die ersten Auswärtspunkte einzufahren.

Fußball 18.09.2020 von Alexander Stahl

E1-Junioren SSV Weyerbusch U11: Neuer Trikotsatz für die E1

Über einen neuen Trikotsatz durft sich die E1 am vergangenen Mittwoch freuen. Markus Becker ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen unsere Jugendarbeit mit seiner Geschäftsstelle der PROVINZIAL zu unterstützen. Trotz Corona ist Markus weiterhin Sponsor für unsere Kinder und Jugendlichen. Bei der Trikotübergabe gab Markus den Jungs und Merel noch mit auf den Weg, dass die Trikots möglichst viele Sieg und Punkte einbringen mögen. Die Kinder werden das bereits am Samstag versuchen, wenn es im Heimspiel zum Duell mit der JSG Ingelbach kommt.

Nochmals lieben Dank Markus für die Spende der Trikots und die treue zum SSV und seinen JugendfußballerInnen!

Fußball 17.09.2020 von Alexander Stahl

C-Junioren SSV Weyerbusch U15: Unnötige Auswärtsniederlage in Pottum

Zum ersten Meisterschaftsspiel war die C-Jugend zu Gast bei der JSG Pottum. Auf dem für uns ungewohnten Hartplatz, fand der SSV nie wirklich in seinen Spielrhythmus und in der Defensive wurden wiederholt nicht zu verstehende Fehler gemacht. Zwar ging man früh mit 1-0 in Führung und in dieser Phase glaubte niemand daran, dass dieses verloren würde. Nach tatkräftiger Unterstützung drehte der Gastgeber das Spiel. Kurz vor der Pause kam der SSV zum 2-2 Ausgleich und man glaubte wieder an ein positives Ergebnis. Pottum spielte hart in den Zweikämpfen, aber nicht unfair und suchte mit langen Bällen seine schnellen Stürmer. Dies wussten man leider zu keiner Zeit zu verhindern oder zu verteidigen. Zwar gelang noch der Anschlusstreffer zum 3-4, allerdings endete die Begegnung dann doch mit einer verdienten 6-3 Niederlage. Wir müssen schnell aus den Fehlern lernen und versuchen diese abzustellen. Am Samstag haben wir das Topteam Siegtal/Heller zu Gast in Weyerbusch und hoffen auf die ersten Punkte der Saison.

Fußball 17.09.2020 von Alexander Stahl

E2-Junioren SSV Weyerbusch U11: Perfekter Start in die Saison

Zwei sehr gute Spiele zeigte unsere E2 zum Start in die Saison. Nachdem am Wochenende bereits das erste Saisonspiel gegen die SG 06 Betzdorf gewonnen werden konnte, legten die Jungs am Dienstag in Herdorf nach. In beiden Spielen zeigten die Jungs sehr gute Passkombinationen und so fielen die Tore in den Begegnungen fast automatisch. Sehr gut war das Spiel aus der Abwehr ins Mittelfeld, sodass von dort immer wieder gefährliche Angriffe ausgingen. Gegen Betzdorf war man von Beginn an gut im Spiel und war die bessere Mannschaft. In Herdorf brauchte man etwas Anlauf, um den richtigen Schwung zu bekommen, aber dann klappten die Kombinationen auch wieder. Eine schöne Geschichte aus dem Spiel gegen Herdorf ist, dass alle Feldspieler mindestens ein Tor erzielen konnten, dass ist wirklich eine Seltenheit und zeigt die ausgeglichenheit im Team. Insgesamt kann man sehr zufrieden sein mit den Jungs, die auch im Training immer Vollgas geben und lernwillig sind. Jetzt ist am Wochenende Spielfrei und dann folgt das Heimspiel gegen Niederfischbach, in dem die Jungs an die guten Spiele anknüpfen wollen.

Fußball 15.09.2020 von Ingo Neuhaus

1. Mannschaft: VfB Niederdreisbach - SSV I 2:1 (1:0)

Der gebrauchte Tag des SSV tritt am Ende in den Hintergrund

Der Bericht zur 1:2 Auswärtsniederlage in Niederdreisbach trat am vergangenen Sonntag nach dem Spiel in den Hintergrund.Die Vorstellung der Mannschaft über 60 Minuten muss man allerdings doch erwähnen, fand man zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und die Gastgeber führten verdientermaßen mit 2:0. Das Aufbäumen des SSV kam zu spät, so dass am Ende lediglich der Anschlusstreffer von Jan Reinhardt heraus sprang. Man könnte sicherlich mehr schreiben, lässt dies allerdings die Geschehnisse nach dem Spiel einfach nicht zu.

Es gibt eben wichtigeres als Fußball, so ist unsere gute Seele Dieter Schneider nach dem Spiel mit einem schweren Kreislaufkollaps in der Kabine zusammengesackt, so dass am Ende der Rettungswagen samt Notarzt gerufen werden musste. Bis dahin kümmerten sich Klaus Ermert (VfB), Michaela Neuhaus (Trainerfrau) als gelernte Arzthelferin, sowie unser Betreuer Jürgen "Hein" Pohl vorbildlich um Dieter, so dass dieser weitestgehend stabil in die Obhut der Rettungskräfte gegeben werden konnte.

Dieter wurde umgehend nach Hachenburg in die Klinik gefahren und verweilt zur Zeit noch dort, für weitere Untersuchungen. Ihm geht es nach eigenen Angaben wieder besser, steht aber noch unter Beobachtung. Durch das Eingreifen der Helfer vor Ort konnte sicherlich schlimmeres verhindert werden, daher gilt der Dank vor allem an die 3 Erwähnten sowie der tollen Fürsorge des VfB Niederdreisbach rund um Trainer Dennis Reder während der ganzen Wartezeit auf die Rettungskräfte.

Wir wünschen Dieter alles erdenklich gute und komm schnell wieder auf die Beine. Auch aus Niederdreisbach erreichten uns gestern und heute die besten Genesungswünsche für Dich. Wir brauchen Dich und hoffen, dich bereits auf dem kommenden Heimspiel wieder auf dem Sportplatz zu sehen.

"Come back stronger" lieber Dieter

Beitragsarchiv