SSV Weyerbusch - Newsartikel drucken


Autor: Ingo Neuhaus
Datum: 21.10.2019


Meisterschaft: SSV I - SV Betzdorf/Bruche 8:0 (5:0)

SSV lässt gegen 10 kämpfende Betzdorfer nichts anbrennen - Reinhardt trifft 3 mal

Vorweg muss man dem Gegner aus Bruche Respekt zollen. Mit 10 Spielern reiste der Tabellenletzte an und verkaufte sich über weite Strecken gut gegen den überlegenen SSV. Bereits in der 1. Minute konnte Justus Hassel, nach einem Eckball von Kai Gippert, aus kurzer Distanz zum 1:0 einköpfen und nicht wenige dachten, dass es nun seinen Lauf nehmen würde mit dem Tore schießen gegen die dezimierten Gäste.

Schwer tat man sich aber gegen die Tief und taktisch diszipliniert stehende Betzdorfer Mannschaft und es war schwer eine Lücke in der vielbeinigen Defensive zu finden. Zwar hatte man gute Gelegenheiten, wurden diese aber immer wieder leichtfertig vergeben oder  Lars Peter im Tor der SV hielt was es zu halten gab. Trainer Neuhaus stellte dann das System kurzerhand um und gerade über die Flügel knackte man nun das Betzdorfer Bollwerk. Die Tore vielen nun zwangsläufig und Jan Reinhardt (23.), Benedict Eckenbach (30.), Kai Gippert (33.) sowie Robin Schulz (42.) stellten den 5:0 Halbzeitstand dar.

Nach der Pause ließ man es, bei leichtem Nieselregen, gemütlich angehen. Betzdorf verteidigte und der SSV lief etwas planlos an. Viele Einzelaktionen verpufften oftmals in Unkonzentriertheiten beim Passspiel, oder dem letzten Biss am Strafraum des Gegners. In der 61. Minute dann doch das 6:0 durch Jan Reinhardt, welches nochmal eine Art Push bedeutete, denn wiederum Reinhardt (83.), mit seinem dritten Treffer zum 7:0 und Doppelpacker Kai Gippert mit dem 8:0 (88.), stellten den Endstand in einer einseitigen Partie her.

"Großen Respekt vor dem SV Betzdorf/Bruche, mit 10 Spielern haben sie hier, mit einer tollen Moral, eine richtig faire und disziplinierte Partie abgeliefert. Das Ergebnis ist für mich zweitrangig und absolut nicht aussagekräftig. Am Ende natürlich verdient, aber mehr auch nicht", zieht SSV Coach Ingo Neuhaus nach dem Spiel ein kurzes Fazit.

Am kommenden Sonntag den 27.10.19, gastiert man bereits um 14:30 Uhr in Hamm bei Vatan Spor. Der nächste Prüfstein vor den Spitzenspielen gegen Malberg und Mittelhof.

"MACHEN - Jetzt erst Recht!"