SSV Weyerbusch - Newsartikel drucken


Autor: Alexander Stahl
Datum: 05.11.2019


Der erste Sieg ist da!!!

Nachdem die B-Jugend des SSV in der Vorwoche noch unglücklich mit 0:1 in Kirchen unterlag, wurde am 2.11. die starke Leistung des Teams belohnt.

Niederfischbach hieß der Gegner im erst 3. Heimspiel der Saison. Obwohl auch hier wieder einige Spieler fehlten, war die Situation etwas besser als in den Spielen zuvor.

Mit dem Anpfiff des Spiels übernahm der SSV das Kommando und kombinierte sich immer wieder in Richtung des gegnerischen Strafraums. Man erspielte sich einige gute Chancen, konnte diese aber noch nicht verwerten. Niederfischbach kam zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und das einzige Mal als die Abwehr mit Jannis Heiden, Kjell Berners, Noel Schick und Florian Müller nicht auf dem Posten war klärte Torwart Leonard Seifen souverän. So ging es mit 0:0 in die Pause. Hier war man sich bewusst, dass man an diesem Tag das bessere Team war und man den Spieltag nicht ohne Punkte beenden wollte. Konzentriert ging der SSV die zweite Hälfte an und dominierte mit Jan Hollerbach, Paul Becker, Jona Lindscheid und Darius Vohl das Mittelfeld. Nach einer flach hereingebrachten Ecke, war es dann Jan Hollerbach, der am kurzen Pfosten auftauchte und zum hochverdienten 1:0 für den SSV traf. Die Heimmannschaft  war weiterhin das bessere Team und die immer wieder stark anlaufenden Stürmer Niki Balensiefen und Daniel Rudnev, setzten die Abwehr des Gastes ständig unter Druck. So war es dann auch 10 Minuten nach dem 1:0, als Daniel Rudnev mit einem Schuss aus 15Metern zum 2:0 traf. Niederfischbach wollte nun nochmal alles nach vorne werfen, aber der SSV ließ nun endgültig nichts mehr zu. Im Gegenteil, Paul Becker erhöhte noch in der 66. Minute zum verdienten 3:0. Als die Kräfte nach starkem Spiel etwas nachließen, kam Dominik Müller für N. Ballensiefen ins Spiel und fügte sich nahtlos ein, indem er nur knapp das 4:0 verpasste. Bastian Grieble ersetzte Jona Lindscheid im zentralen Mittelfeld und half in den letzten Minuten mit das Spiel über die Runden zu bringen. Dass in der 80. Minute durch einen Freistoß noch ein Tor für den Gast fiel, störte an diesem Abend keinen mehr.

Die Mannschaft ging als klarer und verdienter Sieger vom Platz und belohnte sich dafür, dass sie in den letzten Wochen nie den Kopfhängen ließ.

Ein besonderes Dank an die in diesem Spiel nicht eingesetzten Luis Heiden und Sahel Saberi, die nachdem sie schon zuvor in der C gespielt hatten, sich noch als Ersatz für 80 Minuten der B-Jugend zur Verfügung stellten.