SSV Weyerbusch - Newsartikel drucken


Autor: Ingo Neuhaus
Datum: 01.09.2020


Rheinlandpokal 20/21: SSV I - SG Wallmenroth I 0:1 (0:1)

SSV zeigt trotz Niederlage einen tollen Pokalfight - Michael Leis (SG) erzielt "goldenes Tor"

Eine Woche nach dem sensationellen Pokalsieg gegen die SG Herdorf zeigte das Team um Trainer Ingo Neuhaus erneut eine tolle Leistung gegen den Bezirksligisten aus Wallmenroth. 

War dies doch in er ersten Hälfte der Partie noch nicht deutlich, konnte man insbesondere in der zweiten Halbzeit nicht nur Paroli bieten, sondern hatte den Gast durchaus am Rande einer Niederlage. Wallmenroth kontrollierte vor allem in der Anfangsphase das Spiel und konnte durch Ihre Feldvorteile Einige gute Chancen herausspielen ohne jedoch den starken Kevin Kollikowski im Tor des SSV zu überwinden. Die größte Möglichkeit für den SSV hatte Jan Reinhardt der in der 17. Minute den Ball aus spitzem Winkel knapp über die Querlatte hämmerte. 

Wallmenroth drückte nun immer mehr und Michael Leis erzielte in der 31. Minute das überfällige 1:0 für die SG. Auch bis zur Halbzeit verzeichnete Wallmenroth noch gute Aktionen, aber der SSV verteidigte den knappen Rückstand bis zur Pause.

Wir hatten auch etwas Glück in Halbzeit Eins. Wallmenroth hätte hier durchaus höher führen müssen", so SSV Trainer Ingo Neuhaus. "Wir haben es versäumt bereits in der ersten Hälfte den Sack zuzumachen", kommentierte SG Trainer Thorsten Judt den Spielverlauf in den ersten 45 Minuten.

Die Zweite Halbzeit dann ein total anderes Bild. Der SSV besann sich wieder auf alte Tugenden und kam insbesondere über den Kampf wieder ins Spiel zurück. Wallmenroth hatte nun kaum noch Antworten auf den Druck, den der Gastgeber mehr und mehr ausübte. Benedickt Eckenbach mit einem Kracher aus 20 Metern (49.), den SG Schlussmann Jacob Stockschläger gerade so über die Querlatte lenken konnte, Tim Fischbach rettet für seinen geschlagenen Keeper auf der Linie (55.)  und ein Pfostenschuss von Jan Reinhardt (59.) waren die Torchancen in der Anfangsphase der zweiten Hälfte die das Spiel noch früh, für die SG, hätten kippen können. Die Angriffe rollten weiter und Wallmenroth verlagerte sich lediglich noch auf Konter, die allerdings immer Gefährlich wurden, aber durch die starken Marco Esch, Niklas Nies und den gut aufgelegten Kevin Kollikowski entschärft werden konnten. 

Der Druck auf das Gästetor wurde nun noch weiter erhöht und Jan Reinhardt donnerte einen 25 Meter Schuss an die Querlatte des SG Tores (79.). Auch die Gelb-Rote Karte für Benedickt Eckenbach, nach einem taktischen Foul, lies den SSV nicht nachlassen und man erspielte sich weitere gute Möglichkeiten. leider reichte die Energieleistung in der zweiten Hälfte nicht aus um sich für das Engagement zu belohnen, so dass am Ende die SG Wallmenroth in die nächste Runde einzog.

"Das war wieder ein toller Auftritt meines Teams. Die Jungs haben sich gegenseitig unterstützt und einen richtigen Pokalfight geliefert. Glückwunsch aber auch an die SG Wallmenroth", zeigt sich SSV Trainer Ingo Neuhaus trotz der Niederlage zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. "Weyerbusch hat eine tolle Truppe und hat uns das Leben richtig schwer gemacht", hatte Wallmenroths Coach Thorsten Judt auch ein Lob für den Gegner parat.

Nun gilt es so schnell wie möglich in den Saisonmodus zu kommen, um auch im Heimspiel gegen die SG Daaden (06.09.20 - 15:00 Uhr), Leistung abzuliefern. "Die Feiertage sind vorbei, nun folgt der Liga-Alltag", freut sich Trainer Neuhaus auf den Start der Saison.

Bild: Kevin Kollikowski - Hielt den SSV mit einer starken Leistung immer im Spiel

"Der nächste Schritt!!"