SSV Weyerbusch - Newsartikel drucken


Autor: Alex Jeske
Datum: 08.10.2021


Wiedergutmachung gelungen!

Am vergangenen Mittwochabend reisten unsere Damen ersatzgeschwächt und mit einigen angeschlagenen Spielerinnen zum ersten Auswärtsspiel der Woche nach Fischbacherhütte. Die Zielsetzung war jedoch von Anfang klar, 7 Gegentreffer wie zuletzt gegen Montabaur, darf es nicht hageln. Stattdessen war die Devise: Hinten dicht und vorne effektiv sein. Mit zwei kleinen taktischen Änderungen zeigte sich bereits in der Anfangsphase der Partie, dass heute einiges möglich ist.

Kapitänin Celina Sander räumte nahezu jeden Ball der Gastgeberinnen an der Mittellinie ab und leitete so immer wieder zusammen mit den Doppel 6ern Desiree Bay und Rebecca Böhm gefährliche Angriffe ein. Die enorm agile und engagierte Sara Bente hatte bereits nach 10 Minuten zwei hochkarätige Chancen zum Führungstreffer, scheiterte allerdings an ihren ungenauen Abschlüssen.

Die seltenen Vorstöße der Fischbacherinnen, welche überwiegend auf lange Bälle in die Spitze oder Außenbahn setzten, wurden von unserem sicher stehenden Abwehrblock um Torhüterin Celina Heines vereitelt.

Die immer größer werdende Dominanz unserer Seitz ließ die Gastgeberinnen zunehmend unzufriedener und hektisch werden und somit ergaben sich viele Lücken und Möglichkeiten um und im 16er der Gastgeberinnen. So scheiterte Sara in der 30. Minute ganz knapp aus spitzem Winkel am Lattenkreuz. Die aus diesem Klärungsversuch folgende Ecke setzte Desiree Bay mit einem Kopfball knapp über die Latte. Es hätte locker 2:0 für uns stehen müssen….!

Wir ließen uns jedoch nicht aus der Ruhe bringen, unsere schnellen Außen Anna Bay und Vici Hayward setzten den Gegner weiter früh unter Druck und so folgte eine Ecke, diese konnte aus einer recht unübersichtlichen Situation von Sara zur überfälligen Führung über die Linie geschoben werden.

Nach der Halbzeit zeigten wir direkt das wir nachlegen wollen und müssen. Die immer härter agierenden Gastgeberinnen konnten sich abermals nur durch ein Foul 10 Meter zentral vor dem eigenen 16er helfen. Den fälligen Freistoß verwandelte Sara Bente unwiderstehlich mit einem satten Schuss in den rechten Winkel. Weiter dominierend hätten wir in der 55 Minute den dritten Treffer nachlegen müssen. Victoria Hayward scheiterte allerdings alleinstehen an ihren nerven. Gleiches gilt für die eingewechselte Chiara Braun.

Ab der 75 Minute merkte man dann, das die körperlich angeschlagenen SSVlerinnen einen Gang zurückschalteten, so konnte Fischbacherhütte kurz vor Schluss auf 1:2 verkürzen. Im Nachgang ließen wir jedoch nichts mehr anbrennen und konnten die Führung vollkommen verdient über die Zeit bringen.

Trainerin Alexandra Jeske nach dem Spiel: „Ich bin absolut zufrieden mit der Leistung der kompletten Mannschaft. Jetzt reisen wir mit ordentlich Rückenwind zur nächsten Auswärtspartie nach Diez.“

Bild: Doppeltorschützin Sara Bente